spannung.org

Strom

Strom ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken und ein Ausfall hätte dramatische Folgen. Was bei einem breitflächigen Stromausfall passiert, konnte in der Vergangenheit in den USA und Kanada beobachtet werden. Deutschland hat zum Glück ein recht stabiles Stromnetz und deshalb ist die Gefahr von Stromausfällen sehr gering.

In Deutschland wird der Strom vorwiegend aus Kohlekraftwerken und der Atomenergie gewonnen. Im Moment wird sehr viel Geld investiert, um die Windkrafträder bei der Stromerzeugung zu nutzen. Im privaten Bereich wird die Sonnenenergie genutzt, wobei bei einem Überschuss an elektrischer Energie auch in das öffentliche Netz eingespeist werden kann.

Strom

In Deutschland wird der Strom vorwiegend aus Kohlekraftwerken und der Atomenergie gewonnen.

Das Verbundnetz

Das größte Problem bei der Elektrizität ist, dass die Spannung nicht übermäßig schwanken darf. Bei einer Unterversorgung droht ein Stromausfall und bei einer Überversorgung können Kurzschlüsse auftreten. Das größte Problem beim Strom ist, dass es keine Möglichkeit gibt, diese Energie in großen Mengen zu speichern. Um den Schwankungen beim Strom zu begegnen, wurde in Europa ein Verbundnetz geschaffen, an welchem mehrere Länder beteiligt sind. Je nach Bedarf wird der Strom in die Regionen geleitet, wo die größte Menge gerade benötigt wird.

Die Pumpspeicherwerke

Eine gute Alternative um Strom zu speichern sind die Pumpspeicherwerke. Bei Bedarf kann in kurzer Zeit dem Netz zusätzlicher Strom zugeführt oder entzogen werden. Diese Variante ist im Moment die einzige Möglichkeit die Elektroenergie zu speichern. Bei starkem Wind und viel Strom im Verbundnetz, kann es sogar erforderlich sein die Windkraftanlagen abzuschalten, um keine Überspannung zu erzeugen.

Der Wechselstrom

Es gibt mehrere Arten des Stromes. Die Deutsche Bahn nutzt für ihre Züge den Wechselstrom mit einer Spannung von 16.000 Volt. Kommt ein Mensch nur in die Nähe der Leitung, so ist dieser Stromschlag tödlich. Auch in den Haushalten wird ein Wechselstrom verwendet und es liegen hier 220 bis 230 Volt an der Steckdose an. Ein Stromschlag ist nicht gleich tödlich, kann allerdings zu einem Herzflimmern führen, was dramatische Folgen haben kann. Es ist unbedingt notwendig einen Arzt aufzusuchen, welcher die notwendigen Kontrollen durchführt.

Der Gleichstrom

Eine weitere Stromart ist der Gleichstrom, welchen die Straßenbahnen zum Fahren verwenden. Der Nachteil von Gleichstrom ist, dass dieser nicht über große Stecken zur Verfügung steht. In jeder Stadt stehen an mehreren Stellen Transformatoren, wo der ankommende Wechselstrom in Gleichstrom umgewandelt wird. Auf diesem Weg werden kleine Streckenabschnitte für die Straßenbahn mit Gleichstrom versorgt.

Am Ende wäre noch der Schwachstrom zu nennen, welcher ebenfalls als Gleichstrom zur Anwendung kommt. Mit dieser Stromart werden die Lokomotiven der Modelleisenbahnen angetrieben. Der Strom fließt durch die Gleise und mit einem Trafo wird die Fahrtrichtung bestimmt. Die Spannung ist so gering, dass mit einer Hand beide Gleise berührt werden können, ohne dass der Mensch einen gesundheitlichen Schaden befürchten muss.